Paket vermisst – Wie DHL mein Paket verschwinden lässt.

Wer hätte gedacht, dass es heutzutage so schwierig ist, ein kleines Paket von A nach B zu transportieren. Aber fangen wir Mal von vorne an.

Am 29. Dezember 2012 bestellte ich mir im Google Play Shop das Nexus 7. Das Gerät von Asus und Google läuft mit Android und soll mein täglicher Wegbegleiter werden. Doch leider warte ich nun schon seit 11 Tagen drauf. Denn DHL hat es einfach verkackt.

Ich bin vermutlich ein solcher Einzelfall. Ich bin das 1 Prozent von 3 Millionen Paketsendungen am Tag. Google gab mein Nexus 7 am 31. Dezember 2012 in die Post.
Am 02. Januar 2013 wurd es laut der DHL Sendungsverfolgung im Start-Paketzentrum bearbeitet. Am 03. Januar wurde es im Ziel-Paketzentrum in Köln bearbeitet. Alles soweit normal bis dahin. Doch dann ging es los:

Morgens um 09:36 Uhr gab es in der Sendungsverfolgung einen neuen Status: „Die Sendung wurde fehlgeleitet und konnte nicht zugestellt werden. Die Sendung wird umadressiert und an den Empfänger weitergeleitet.“ Hinter diesem Status verbirgte sich, so fand ich Dank der DHL Hotline heraus, nicht um eine Fehlleitung, sondern um eine Beschädigung. Beim Transport meines Pakets wurde das Paket wohl beschädigt und in die ominöse „Fachabteilung“ zur Überprüfung geschickt. Sollte das Paket nur „leicht beschädigt“ sein, würde es einfach eine neue Umverpackung bekommen und ich könnte mein Paket bald in den Händen halten. Würde die Beschädigung größer sein, so müsste das Paket zurück an den Absender gehen.

Doch ich hatte Glück. Fünf Tage später, also am 08. Januar, wurde das Paket wieder im Paketzentrum bearbeitet und einen Tag später auch im Ziel-Paketzentrum. Von da an müsste das Paket eigentlich an mich ausgeliefert werden. Doch der Status verhieß nichts Gutes: „Die Sendung wurde fehlgeleitet und konnte nicht zugestellt werden. Die Sendung wird umadressiert und an den Empfänger weitergeleitet.“ Schon wieder! Mensch, wie kann das sein? Ich rufe wieder bei der Hotline an, die Dame beschwichtigte mich. „Da ist wohl das Paket wieder beschädigt gewesen und deshalb aufgefallen. Keine Sorge, Herr Bär“, sagte die nette Dame mit dem ostdeutschen Akzent. Am Tag darauf (Dienstag, 10. Januar) gab es sogar gleich mehrere Statusaktualisierungen:

09:39 Uhr: „Die Sendung wurde beschädigt und wird zur Nachverpackung in das Paketzentrum zurückgesandt.“

 

11:51 Uhr: „Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.“

 

12:44 Uhr: „Die Sendung konnte nicht zugestellt werden, der Empfänger wurde benachrichtigt.“

 

17:13 Uhr: „Die Sendung wird zur Abholung in die Filiale Venloer Str. 241-245 50823 Köln gebracht. Die frühestmögliche Uhrzeit der Abholung kann der Benachrichtigungskarte entnommen werden.“

Soweit so gut. Obwohl das Paket anscheinend beschädigt war, wurde es in das Zustellfahrzeug geladen und sollte mir zugestellt werden. Doch da ich das Paket nicht zu Hause annehmen konnte (wäre es in meinem Urlaub ausgeliefert worden, hätte ich es sicherlich annehmen können) wurde es in die Filiale zur Abholung gebracht. Soweit so normal. Kennen wir ja alle vermutich.

Nach 11 Tagen habe ich mein Paket also noch immer nicht erhalten. Am vergangenem Freitag stappfte ich also nach der Arbeit zur in der Benachrichtigung genannten Filiale (aber schnell, denn die hat nur bis 19 Uhr auf) und wollte mein Paket in Empfang nehmen. Doch wer hätte damit gerechnet: Meine Pechsträhne endete nicht, das Paket konnte in der Filiale leider nicht gefunden werden. Anscheinend ist es nie dort angekommen und wird es vermutlich auch nie.

Der Mitarbeiter im blauen Hemd am Kundenschalter reagierte auf meine leise Beschwerde leicht genervt. „Wir haben mit der Post nichts zu tun. Wir sind die Postbank. Wir machen hier nur das Lager.“ Das über dem kleinen Postbank-Logo ein viel größeres Deutsche Post Logo hängt – geschenkt. Aber das sich die Mitarbeiter gleich von Ihrem Mutterkonzern so stark distanzieren müssen, hat mich schon erstaunt. Der nette, leicht genervte Postbank-Mitarbeiter gab mir eine Visitenkarte mit der kostenlosen DHL-Hotline (0800-1888444) in die Hand, dort sollte ich anrufen und den Fall beauftragen.

Das habe ich natürlich sofort gemacht. Der junge, sympathische Deutsche Post CallCenter Agent nahm meinen Fall auf, ich beantwortete ihm ein paar Fragen und diskutierte mit ihm ein paar firmenpolitische Fragen. Den Einsatz von Subunternehmern in der Zustellung sieht er genauso kritisch wie ist. Kein Wunder.

Am gestrigen Samstag war ich nochmal in der Filiale. Das Paket war noch immer nicht da. Morgen soll ich von der Post angerufen werden. Ich bin gespannt, welche Botschaft mich dann erwartet.

Update, 14. Januar: Am Freitag wurde mir ja ein Rückruf für heute versprochen. Doch als bis 12 Uhr noch keine Rückmeldung kam, habe ich mich nochmal mit der DHL Hotline in Verbindung gesetzt. Die Dame am anderen Ende der Leitung konnte mir leider nichts Aktuelles mitteilen. Sie nahm meinen Fall nochmal auf. Da die von mir angegeben Rückrufnummer vermutlich mit einer anderen Nummer vertauscht wurde, musste ich diese nochmal durchegeben.

Später, so um etwa 17.30 Uhr, rufte ich die Hotline wieder an, weil ich noch immer nichts hörte. Das machte mich stutzig. Man teilte mir mit, dass ich warten müsse. Nachdem ich darum bat, das Ticket eskalieren zu lassen, fragte mich der CallCenter-Agent, was ich denn für eine wichtige Lieferung erwarte. Meine Argumente (Hallo? Was geht den das überhaupt an???) brachten nichts. Ich solle mich gedulden.

Zur Kontrolle gab mir der Telefonist nochmal meine vermeintlichen Daten durch. Doch diesmal war meine Straße nicht korrekt hinterlegt. Da fragt man sich doch, wie so etwas überhaupt im 21. Jahrhundert vorkommen kann? Es war sowieso schon ein großer Akt, bis er meinen Datensatz überhaupt gefunden hat – dabei gibt es ja die Sendungsnummer. Fazit: Abwarten und Tee trinken.

Update, 15. Januar: Der versprochene Rückruf ist ausgeblieben. Bei meiner Nachfrage bei der DHL Hotline teilte man mir mit, die Sache mit dem Rückruf sei nur eine Sprachregelung. Ich antworte damit, dass es für mich eine Lüge ist. Der etwas ältere Herr erwiderte diese Aussage und bestätigte „Ja, das ist eine Lüge.“. Zudem teilte er mir mit, dass der Empfänger eines Pakets sowieso nichts bewirken kann, da der Absender der Versicherungsnehmer ist und nur er kann eine Nachforschung beauftragen.

Dies habe ich dann auch bei Google gemacht. Meine Bestellung wurde heute storniert, das Gerät per Remote deaktiviert. Ich darf nun auf mein Geld warten und das Nexus 7 anschließend neu bestellen – falls ich darauf noch Lust habe.

128 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Darf ich auch noch was hinzufuegen:
    Hatte 1,5 kg Papiere, Dokumente, Zeichnungen, die zu schwer fuer den normalen Courier waren, per Internationalem DHL Paket von Berlin nach Kuala Lumpur aufgegeben. 2 Tage spaeter konnte ich auf deren Website meine Sendung verfolgen: „Das Paket befindet sich in ITALIEN zur weiteren Auslieferung.“

    Kuala Lumpur liegt in Malaysia. Dafuer habe ich auch die Gebuehren bezahlt.

    Nun sind etwa 5 Wochen verstrichen. DHL hat keinerlei Anstrengung gemacht das Paket zu finden. In Italien ist die Post dort zustaneding – und die sind ja noch krasser. DHL weigert sich aber auch zuzugeben dass das Paket schlussendlich verloren ist.

    Die Kosten die mir durch den Verlust entstanden sind gehen an die 1000.-EU. Diese Kosten werden von DHL nicht erstattet. Eventuell bekomme ich die Sendungsgebuehren ueber 80 EU zurueck.

    Scheiss Laden voll mit Idioten die dort arbeiten.

  2. „Aber das sich die Mitarbeiter gleich von Ihrem Mutterkonzern so stark distanzieren müssen, hat mich schon erstaunt.“

    Das stimmt halt einfach nicht. Der Mutterkonzern der Postbank war 2013 zu über 90% die Deutsche Bank und nicht die Post…

  3. für den Umzug habe ich meine private Dinge per DHL gesendet, 3 große Karton insgesamt mehr als 30 Kilos, Kleidungen, Kosmetik, Ipad, Handy, Personalausweis, Zeugnis. Gesamtwert schätze ich über 5000 Euro.
    Da es damals kein Name auf meinem Klingel von meiner neuen Wohnung gab, wurde die 3 Pakete nicht erfolgreich zugestellt. In der Regel sollten die 3 Pakete zurückgeliefert werden. Aber jetzt sind sie auch verschwunden. Ich hab schon fast ein Monat gewartet, die Mitarbeiter vom Kundenservice sagten jedes Mals was anders und tan nichts. Was soll ich machen 🙁

  4. Warensendungen verschwinden ins Nirvana. Dafür bekomme ich von den Käufern bei ebay immer ein dickes NEGATIV.Toll DHL

  5. Ja, das ewige Warten mit den Paketen. Bald fliegen noch Drohnen uns das Essen nach Hause. Dann wird es wohl ein komplettes Chaos geben…Naja sehen wir mal optimistisch in die Zukunft.

    Liebe Grüße Herbert

  6. Das kenn ich auch von Hermes. Wobei es hier um eine völlig zerstörte Sendung ging… War vielleicht auch die Schuld vom Händler, der es unzureichend verpackt hat. Naja letztlich habe ich glücklicherweise hilfe vom Händler bekommen.

  7. Naja
    Ich haben am 04.11.2016 als Paket verschickt, am 15.11. den Verlust gemeldet (Send.Nr. 963991818548, Vorg.Nr. 1-2303102411).
    Bei mehreren Anrufen beim Kundenservice erhaltene ich mehr oder weniger nur das der Vorgang in Bearbeitung ist.
    Eine Aussage über den Stand bzw. einen Termin erhält man nicht.
    Auf ein Einschreiben vom 02.02.2017 mit Fristsetzung wird nicht geantwortet.
    Es geht wohl nur über einen Anwalt um bei DHL etwas zu erfahren bzw. auszulösen.

  8. DHL Pakete verschwinden sehr viele und auch DHL zahlt kein Geld obwohl versichert bis 500 Euro !
    1.Paket
    Versendenummer CY721968315DE Vorgangsnummer 1-2480241731

    07.02.17 Eigeliefert in Deutschland nach Belgien
    09.02.17 ist das Paket schon in Belgien
    Dann nichts mehr!
    23.02.17 Nachforschung bei DHL beauftragt
    und die Frau am Telefon sagte es könne bis zu 8 Wochen dauern.
    Am 20.03.17
    Schreiben an mich von DHL und wie in diesen Schreiben gewünscht habe ich
    Einlieferungsbeleg , Kontodaten und Infomation und Wert des Inhalt des Paketes bei DHL per upload hochgeladen.
    Am 30.03.17
    per eMail ein Schreiben von DHL das meinen Nachvorschungauftrag zu diesen Paket erhalten haben und es bis zu 8 Wochen dauern kann!
    Die wollen nicht zahlen!
    Viele vergeblichen Anrufe bei DHL!!
    Nie per DHL versenden das ist sicherer!!!
    Der Inhalt des Paketes war ein Motorsteuergerät eines PKW`s
    und mein Kunde hat auch sehr oft mit DHL telefoniert und brachte nichts!
    Man kann ein Paket auch bis 25.000 Euro versichern doch das bringt auch nichts wenn DHL
    nicht zahlen will!

    2.Paket
    Versendenummer 357055496942 Vorgangsnummer 1-2536440061
    28.03.17 Eingeliefert
    und nichts mehr!
    Paketinhalt Motorsteuergerät eines PKW´s
    31.03.17 Laufzeitbescherte bei DHL beauftragt
    Nachvorschungauftrag zu diesen Paket kann erst 6 Tage nach Einlieferung bei DHL beauftragt werden.
    Werde ich am 04.04.17 dann machen denn das Paket ist auch weg und taucht nie mehr auf. Mal schauen wie lange das dauert bis DHL irgendwann mal zahlt!!

  9. DHL ist schon spannend. Ich habe zwei Pakete des gleichen Absenders erwartet. Laut Tracking wurden beide Pakete zur gleichen Zeit aufgegeben. Ein Paket habe ich erhalten, jedoch erst nach Nachforschungen meinerseits. Das Paket wurde auf meiner Poststelle deponiert, eine Abholungseinladung habe ich nicht bekommen. Das zweite Paket bleibt verschwunden. Das letzte Trackingergebnis schreibt von „Zeitpunkt der Aufgabe Ihrer Sendung“. Toll, danke DHL. Nun muss ich warten, bis eine Frist von 10 Tagen verstrichen ist, damit der Absender eine Nachforschung auslösen kann. Und dies kann laut DHL 2 – 3 Wochen dauern….

  10. Hi Daniel,

    hast du denn dein Paket bereits erhalten? Was ist daraus geworden? Ich habe auch mal auf ein Paket über 3 Wochen warten müssen. Habe es am Ende dann doch erhalten. Hatte damals auch mit dem Support telefoniert. Man muss da wirklich Glück haben welchen Mitarbeiter man gerade erwischt. Bei mir war es allerdings ein Zahlendreher vom Händler.

    würde mich über ein Update freuen.

  11. Ich habe gerade ein ähnliches Problem. Ich warte auf mein neues Handy. Gestern sollte es geliefert werden. Leider kam es nicht. Dhl sagte mir dann „es wird sicher bis 19 Uhr geliefert“, da es sich im Zustellerfahrzeug befindet. Dem war nicht so. Stattdessen ein Status: Das Paket wurde vom Versender an die Filiale gesendet. Was soll das bitte heißen? Wieder angerufen. Ja, das Paket ist noch im Auto, der Scan ist falsch. Es wird sicher heute geliefert. Leider ist nix passiert.
    Ist ebenfalls in Ehrenfeld. Ich glaube nicht, dass es noch ankommt.

  12. Ich darf mich nahtlos einreihen in die Gruppe hier (smile)….
    Habe über ebay.de einen wertvollen Fotografieartikel gekauft (das Geschenk meiner Frau an mich zum 10. Hochzeitsjubiläumstag!), bezahlt per Paypal und dann kam die dramatische Geschichte ins laufen…. netter ebay-Verkäufer übrigends, immer super kooperiert…. das Einschreiben bis 1kg kommt prima in Frankfurt an, dann plötzlich paaiert etwas merkwürdiges im Sendungsstatus: an Transport ins Zielland übergeben – Zielland bietet KEINE Datenkooperation an etc. etc. ??? Seltsam, bisher habe ich immer alles bestens im internet nachvollziehen können…. Paketbrief kommt nicht an, 1 Woche, 2 Wochen, 3 Wochen – der Absender gibt einen Nachforschungsauftrag ab…. über viele Umwege und Kontakte bekomme ich endlich den Grund erläutert: die Sendung wurde versehentlich nach Australien!!! an Stelle Spanien/Barcelona geschickt und ich müsse jetzt Geduld haben….
    hmmmm cool! Bis hierhin, bin ja mal gespannt, ob der Paketbrief überhaupt noch irgendwann einmal in meine Hände gelangt? Nach der momentanen Erfahrung kommen mir da so meine Zweifel…. besser diesen Transportweg meiden, es gibt viele private und sehr zuverlässige Anbieter…. ein tritt in den Hintern von DHL/Post…..

  13. Wie ich das nicht mag , wenn der Paket Anbieter am Ende nicht mal haften möchte und sogar versucht dem Kunden alles in die Schuhe zu schieben.. puhhh

  14. Mir ist es auch schon öfters passiert das meine Pakete ins jenseits verschwunden sind das beste war aber das mal ein Paket das ich nicht erhalten habe ich laut Paketdienst sogar angeblich selbst abgeholt habe -.-

  15. Mit DHL muss man grundsätzlich ausreichend versichert versenden. Notfalls mit Zusatzversicherung. Da diese Pakete dort anders behandelt werden. DHL ist darüber hinaus uch bekannt für seine Langfinger insbesondere bei unversicherten Paketen. Zu meiner Anfangszeit als eBay Händler als ich noch so dumm war unverichert zu versenden, sind bei DHL im Durchschnitt 2% aller unversicherten Pakete verschwunden. Das war sage und schreibe jedes 50. Paket.

  16. Mein Paket ist auch weg.
    Nach der etwas langwierigen Bestellung von einem 100ml Fläschchen E-Zigaretten Aroma erhielt ich von DHL am Mi. den 9.8.17 die Nachricht, mein Paket wird am Folgetag zwischen 11:30 und 14:30 zugestellt.
    Am Do. konnte ich dann bereits um 10:15 der Sendungsverfolgung entnehmen dass mein Paket nicht zustellbar war und in die örtliche Postfiliale gebracht wird. Den Abholzeitpunkt sollte ich der Karte im Briefkasten entnehmen. Am selben Tag bekam ich gegen 14:15 eine e-mail mit gleichem Inhalt. Nachmittags hatte ich dann auch die Abholkarte aus meinem Briefkasten genommen. Ich könne mein Paket am Fr. den 11.8.17 ab 10:00 abholen.

    Nun wird es interessant.
    Das Paket war nicht in der Filiale . Die Mitarbeiterin teilte mir mit, das sei nicht ungewöhnlich. Der Paketzusteller könne die Uhrzeit nicht frei wählen, das Paket wär noch auf einem Fahrzeug. All das saugte sie sich aus den Fingern – sie tat nichtmal so als schaue sie in den PC.
    Auf meiner Frage wie das denn sein könne, wenn die Sendungsverfolgung das Paket bereits in der Filiale meldet bekam ich wieder die selbe Erklärung -> Paket auf Fahrzeug – Fahrer wird noch kommen. Ich solle später kommen oder anrufen.
    Nach ca zwei Std rief ich also an. Wieder hatte ich die gleiche Mitarbeiterin am Tel. Paket nicht da, Fahrer noch unterwegs, ich solle mich um 14:30 nochmal melden.
    Tat ich dann auch.
    Die Mirarbeiterin hatte nun Feierabend und ich hatte eine andere Mitarbeiterin am Tel. was mir anfangs nicht auffiel, und ich nur meinen Namen nannte und fragte ob der Fahrer nun da gewesen sei.
    Dass ich eine andere Mitarbeiterin am anderen Ende hatte merkte ich erst als sie mich fragte welcher Fahrer denn.
    Also versuchte ich kurz den Sachverhalt zu schildern, wurde aber schnell unterbrochen. Sie sagte, nee ihr Paket ist nicht da.
    Als ich sie dann bat doch mal nachzusehen, erfuhr ich dass ein Paket vemißt würde – das wär ja wohl meines und eben diesess sei nicht aufgetaucht. Hätte ihr schon die Kollegin mitgeteilt.
    Ich bin also den gesamten Fr. Vormittag geziehlt belogen worden.
    Wo mein Paket ist, kann mir evtl die Post am Mi. mitteilen – ab Mo. wird nachgeforscht. Das sagte mir zunindest die Callcenter Agentin bei der ich nach dem ernüchternden Gespräch die Beschwerde aufgab.

    Ich gehe davon aus, dass das Paket gestohlen wurde – entweder von der Mtarbeiterin die am Do. Dienst i. d. Filiale hatte oder vom Fahrer der das Paket dann in der Filiale eingelesen hat ohne es dort abzugeben.
    Wer auch immer – ich hoffe derjenige hat ne E-Zigarette und versucht das Aroma (!) pur zu dampfen. Mit diesem Bild tröste ich mich nun über den Abend.
    Wann und ob ich das Aroma je erhalte weiß ich nicht. Die Bestellung stammt jedenfalks vom 1.8.17.
    Gruss
    sparrenburger75@gmail.com

  17. Es ist dann doch gekommen!

    Nachdem das Paket in der Filiale in der die Sendungsverfolgung es angab, nicht auffindbar war tauchte es am Sa. den 12.08.17 irgendwann in einem DHL Fahrzeug auf. Zumindest sagte das die Sendungsverfolgung des Versenders.

    Um ca. 11:00 Uhr wurde es mir dann von einem freundlichen DHL Zusteller übergeben.
    Hatte ich nicht mehr mit gerechnet.
    Was da schief gelaufen ist – Keine Ahnung.
    Gruss H . Zg .

  18. Gleiches Problem Paket liegt seit 07.08.2017 im Transit nach NL. Ist ja nur ne Rücksendung mit ner NN von 300€. Paket nicht beim ursprünglichen Versender angekommen. Paket weg und das Geld gibt’s erst wenn Paket beim ursprünglichen Versender ankommt. Also nie. Danke DHL. Ach ja werde die Lastschrift zurückbuchen denn so einen Service bezahle ich nicht!!! Und versenden mit DHL nie wieder!!!

  19. Servus Mitleitende und Profis in Sachen Packerl–nicht–bekommen.
    1. Ein Päckchen-/PaketAufkleber der DHL hat doch einen Strichcode. Wird der bei der Päckchen(!)einlieferung wie beim versicherten Paket gescannt (dass ich ggf. nachweisen kann, dass die Sendung eventuell nicht abgegeben/eingeliefert wurde)????
    2. Hat sowas evtl. als Beweis bei Polizei/vor Gericht Bestand?
    Danke für kurze, kompetente Antworten:))).

  20. TL;DR: „Mein Paket wurde verloren, ich habe keine Ahnung, wie die Post überhaupt funktioniert, beschwere mich fortlaufend bei diversen Menschen, die teilweise gar nichts mit der Post zu tun haben (nun auch im Internet), komme nach Wochen erst auf die Idee, den Shop anzuschreiben und bin trotzdem beleidigt. „

  21. Du bist mit deinem Problem nicht alleine. Ich habe sowohl mit DHL als auch mit dpd ähnliche probleme gehabt. Ich bin bei dpd sogar dem Fahrer per GPS gefolgt. jedoch wurden dier GPS Koordinaten jedes Mal auf ein falsches Fahrzeug gesetzt. Am Ende über 30 EUR Telefonrechnung und ein beschädigtes Paket. Den Anruf von Verteilerzentrum habe ich nicht erhalten. Mit DHL wurde durch ein Subunternehmen das paket auch nicht zugestellt, statt dessen Nachforschungsauftrag nach unzähligen Telefonaten und plötzlich bei einer Haftungssumme von 350 EUR kam es wie aus dem Nichts. Das Paket wurde zuvor jedoch geöffnet, beweisen kann man es nur nicht. Wahrscheinlich sitzen irgendwo Leute, die die Teile verschwinden lassen, und warten, bis Kunden keine Lust mehr auf Eskalation haben, in der Hoffnung, dass man keine Nachforschung betreibt und es nicht auf den Dieb zurück fällt. Denn mal ehrlich, wenn ich die Zusteller manchmal sehe, die können kein Deutsch, sind gleichzeitig mit der Arbeit überfordert, und werden schlecht bezahlt. Hinzu kommt bei einigen kriminele Energie. Wundert es da jemanden, dass ein Paket verschwindet? GPD bei dpd ist eine feine Sache. Wenn ich aber ein anderes fahrzeug angezeigt bekomme und einen Status wie „nicht angetroffen“, „falsche Zustellung an andere Empfänger“ oder ähnliches und im Paket eine Rarität ist, finde ich das sehr ärgerlich. Am Ende war der Zusteller wahrscheinlich eher krank oder überfordert.

  22. Ich glaube die Frage sollte anders lauten:
    Gibt es überhaupt jemanden, der schon mal eine Gutschrift von DHL erhalten hat bzw. eine Versicherungssumme ausgezahlt wurde????

    Ich habe so langsam das Gefühl, dass es egal ist, ob man das Paket versichert oder unversichert versendet. Der Dumme wird am Ende wh immer der Verkäufer sein.

    Desweiteren ist die Aussage von DHL, auf eine beschädigte Sendung die nie angekommen ist:

    „Die Verpackung reichte nicht aus, um den Inhalt sicher zu schützen. Nach unseren AGB müssen Sendungen aber so verpackt werden, dass eine Beschädigung beim Transport ausgeschlossen ist.“

    Das ist ja wohl die größte Verarschung ever. DHL muß so einfach immer nur behaupten, dass die verschwundene Sendung völligst beschädigt wurde und somit ist sie wunderbar aus dem Schneider. Die Sendung wurde damals natürlich im Logistikzentrum entsorgt.

    Und um noch einen drauf zusetzen, wird selbst das Porto nicht erstattet.

    Ist das nicht geil, wir zahlen also auch noch DHL dafür, dass wir bestohlen werden!!!

    Und glaubt mal nicht, dass es die anderen Versandunternehmen besser machen.

    Das positive bzgl. DHL: Die meisten Pakete kommen schnell und zuverlässig beim Empfänger an. So zumindest meine Erfahrung. Umso schlimmer, dass es bei den wenigen negativen Fällen, dann so Verbraucherunfreundlich zugeht.

  23. Meinen Einkauf bei Ebay-Kleinanzeigen hat der Verkäufer am 02.12.2017 um 13:57 Uhr in einer Postfiliale eingeliefert – Beleg liegt vor. Seit dem Zeitpunkt steht die Sendungsverfolgung auf dem selben Stand „Vom Absender in der Filiale eingeliefert“. In der Filiale ist das Paket angeblich nicht mehr. Nachforschungsantrag ist jetzt gestellt und ich überlege, ob die Möglichkeit besteht, eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Unterschlagung zu stellen – entweder ist es in der Filiale verschwunden (Mitarbeiter) oder der Fahrer hat es nicht eingescannt. Übringens Telefonate mit der DHL-Hotline sind mir ein Graus !!!

  24. Sooo Scheisse DHL
    4 mal zurück meine Sendung für meine Familie in Nicaragua seit Nobember versuche ich ein paket zu schicken mit geschenken nach Nicaragua,immer kommt wieder zurück mit der tipisch note;1 mal parfum spray(Entflammbare) meine gute leszte jahre genau vor Weihnacht habe das gleiche geschenke mit der tipisch parfum a meine Familie geschichkt ohne problemt.
    Ok,weiter….dann habe ich das code Armani raus von packet und nochmal wieder zu schicken.Dann kommt wieder zurück….oh mein Got was ist schön wieder bĺöde DHL
    Ich bin kein millioner sag mal,ok ich kucke nochmal schon wieder das gleich nicht nahh.Dann schicke nochmal ohne eine ganz kleine probe parfum von Douglas.1 wochen Spät kommt nochmal,nochmal ich prüfe und schicken,jetzt heute 2 tage vor Weihnacht kommt schön wieder zurück.
    Was ist das Problemt frage ich, wollten mich ärger oder was?
    Diesen leute übertreiben ich bin total kaputt und krank und traurig und mit trännen auf augen das meine familie dieses Weihnacht kein geschenkt bekommen wegen DHL Internacional.
    Ich kann noch nicht glauben diese enorme katastrof.Diese karton ist seit 1 und halb monate hin und hier und noch nicht weg .
    Wenn anderes mal habe immer gemacht
    Und hatte nür von Hambug nach managua Nicaragua genau 2 wochen gedauer.
    Ich frage mich jetzt was soll ich machen…
    Bin total sauer das koste viel geld blöde Post und DHL.

  25. Habe ein neues Handy über ebay ersteigert. Verkäufer zum Glück sehr kooperativ. Seit 11 Tagen liegt das Paket nun lt. Sendungsstatus angeblich im Start-Verteilzentrum, Status ändert sich nicht. Weder die Beschwerdestelle, noch das Verteilzentrum selber oder die Hotline können irgendeine schlüssige Aussage (außer „tja, da scheint der Scan zu fehlen“) zu meinem Paket machen. Der Nachforschungsauftrag des Versenders wurde zwar vor einigen Tagen kurz bestätigt, lt. Hotline hat aber noch gar keine Suche begonnen. Tja Geld wech, Handy auch. Bis DHL zahlt, können lt. Hotline 8-12 Wochen vergehen. Das ist doch eine Frechheit! Da muss man einfach mal zum Anwalt/Polizei gehen. Das kann doch nicht sein….

  26. oh leute, mir geht’s genauso wie euch ;( seit 18.12 ist mein Handy unterwegs zu mir. habe es reparieren lassen und warte seit dem auf die Zustellung. der einzige Status dazu ist am 18.12, dass das paket abgeholt wurde. seit dem keine Neuigkeiten, der nachforschungsantrag wurde eingeleitet. jedoch habe ich dieses mulmige gefühl in mir, dass mein Handy geklaut wurde. die 500 euro bringen mir nichts, da das Handy 1. teurer ist und 2. meine gesamten bilder, kontakte verschwunden sind -.- ich hasse dhl!!!!!!!

  27. Ein größeres DHL Paket nach Italien als Sperrgut für 63,74 € Versandgebühr.
    abgesendet 12.12.2017, letzter Status: 14.12.2017 Exportabgefertigt-Beladung zum Weitertransport. Am 28.12.2017 schriftlich die Suche beantragt. Es kam eine automatische E-Mailbestätigung ohne Bearbeitungsnummer. Heißt wohl heute am 5.1.2018 ist die Suche nicht begonnen worden. Es handelt sich ja *nur* um ein 100 Jahre altes Gemälde, ein Unikat für ein Museum, was vor Feuchte und Temperaturextremen verschont bleiben sollte.

    Von den vielen zuverlässig angekommenen Dingen, sind in meinem Leben 2 weitere Sendungen bei DHL verschwunden. 2 Einschreiben. Der Wert der Inhalte wurde beide Male bezahlt. ….Nach ca. 6 Wochen.